»Arial als Universal-Dübel greift nicht« – Deutscher Designtag fordert Überarbeitung des Ratgebers zur Leichten Sprache

Angemessen mit leicht verständlicher Sprache UND Schrift zu kommunizieren, scheint eine Selbstverständlichkeit und nicht nur das: Es ist gesetzliche Verpflichtung, Informationen allgemein zugänglich zu machen. Die politischen Institutionen haben für die Rahmenbedingungen zu sorgen. In dieser Frage ist es das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, das dieser Verpflichtung durch seine Publikation zur leichten Sprache nachkommt. Leider nicht mit dem erhofften […]

Weiterlesen

Trump und Chemnitz durchschauen: Designbildung als Baustein zur eigenständigen Meinungsbildung

“Die Fähigkeit zur Decodierung ist Teilhabe und die Fähigkeit zur Codierung ist Einfuss” Kreative Problemlösung als Allgemeinbildung in einer globalen Gesellschaft und Arbeitswelt Robert Glogowski, Referatsleiter Berufswirtschaft im BDG (aus “Didaktik des Designs”, Schriftenreihe Design & Bildung – Schriften zur Designpädagogik, Band 1, München 2016) Die Welt, die auf uns einwirkt, wird durch die Kommunikation in Echtzeit auf unzähligen parallelen Kanälen immer komplexer und […]

Weiterlesen

FURE Future of Reading in Münster – early Bird für BDG-Designer reserviert

Die Konferenz FURE „The Future of Reading“ konzentriert sich auf die Chancen und Herausforderungen des Umbruchs in der Medienwelt. Welche neuen Rollen kann Print in Zeiten der Digitalisierung einnehmen? Welche Ideen und Möglichkeiten gibt es beim digitalen Lesen? Wie verändert sich dadurch unser Leseverhalten? Wie kann sich das Lesen gegen andere kulturelle Techniken wie das Spielen, das Zuhören oder das […]

Weiterlesen

Wie werden wir arbeiten? Leseprobe aus der neuen BDG-Gründerfibel

Wie werden wir arbeiten? Die Diskussion über die Zukunft unseres Berufs hat enormen Schwung aufgenommen. Einige Umrisse für die Zukunft werden erkennbar, die vor allem an diesen vier Punkten sichtbar werden: 1. Designer werden weniger in Agenturen arbeiten! Die klassische Werbeagentur mit ungefähr 20 Mitarbeitern wird eine immer seltenere Erscheinung werden. Die Alltagsdesignjobs wie etwa das Anpassen eines Anzeigenmotivs oder die […]

Weiterlesen

Wer kann was? – »Das Bestiarium« über Unternehmenstypen im Kommunikationsdesign

Designbüro, CI-Agentur, kleine Werbeagentur, große Werbeagentur, Internetagentur – die Artenvielfalt der Unternehmenstypen im Kommunikationsdesign ist beeindruckend. Beeindruckend und verwirrend. Für Designeinkäufer und manchmal auch für die Designer selbst. Zwölfeinhalb typische Unternehmen hat Jakob Maser in seinem Buch »Das Bestiarium« identifiziert und klassifiziert. Ob Jungspund oder PR-Agentur, Koryphäe oder Medienhaus – jede Spezies hat ihre Stärken und Schwächen, die der BDG-Designer […]

Weiterlesen

Kalkulieren? Logisch! Der BDG-Stundensatz-Kalkulator

Stundensätze fallen nicht vom Himmel. Sie sind Ergebnis einer kaufmännischen Kalkulation. Aber viele Designerinnen und Designer sind unsicher, wenn es um die Höhe des eigenen Stundensatzes geht. Das zeigen auch unsere periodischen Honorar- und Gehaltsumfragen. Der BDG-Stundensatz-Kalkulator ist ein Instrument, um kaufmännisch tragfähige Honorare zu ermitteln, die den individuellen Lebens- und Arbeitsumständen von Designern entsprechen.

Weiterlesen

Baum der Erkenntnis: Das Plakat für geplante Kommunikation

»Ich weiß, was ich sagen will« – denkt sich so mancher Auftraggeber. Aber welche Vorteile hat die gewünschte Aussage, welche davon sollen betont werden? Für jeden Designer, jede Designerin gehört es zum alltäglichen Geschäft zu erklären, was geklärt werden muss, bevor das erste Layout beginnen kann. Das Plakat »Geplant kommunizieren« ist eine kleine Erinnerungshilfe, damit bei diesem Prozess keine Frage […]

Weiterlesen

Kommunikationsdesigner zwischen Mittelklasse und Existenzminimum: Der BDG Honorar- und Gehaltsreport 2012

Porsche oder Pedale, Party oder Pleite, Platin oder Plastik? Irgendwo dazwischen leben die Designer. Reichtümer häufen die wenigsten an. Immerhin knapp zwei Drittel der Teilnehmer an der BDG-Umfrage zu Honoraren und Gehältern im Kommunikationsdesign kommt mit ihrem Einkommen zurecht. Der alarmierende Rest – und das ist gut ein Drittel – gibt an, nur schlecht oder gar nicht von ihrem Einkommen […]

Weiterlesen

Das Magazin für jeden: Luxemburgs CITY MAG gewinnt German Design Award

Beryl hatte schon eins, ebenso wie Blanche, Tom, Marine, Akira, Christophe und viele mehr. Sie alle hatten ein City Magazine Luxembourg, das ihren Namen trug. Die offizielle Publikation der Stadt Luxemburg leiht sich für ihr Cover jeden Monat den Namen und das Gesicht einer Luxemburgerin oder eines Luxemburgers. Der jeweilige Cover-Star gibt den thematischen Einstieg in ein Magazin vor, das […]

Weiterlesen
1 2