BDG-Designwerkstatt 2021

Illustration: Japhath Agyemang /  typneun.de

Zukunft und Design. Design für die Zukunft? Eine Zukunft fürs Design?
Design hat Zukunft! Und die Zukunft braucht Design.

Bei der BDG-Designwerkstatt 2021 am 11. und 12. Juni 2021 laden wir Mitglieder und Interessierte ein, online gemeinsam und ganz praktisch an der eigenen Zukunft als Designer:in zu arbeiten und zugleich das große Ganze in den Blick zu nehmen. Wir nehmen uns eineinhalb Tage Zeit, um in Workshops, durch Vorträge und auch mal ganz anders die Themen anzugehen, die jede*n persönlich und uns als Branche weiterbringen.


Tag 1 – Auftakt

In seiner Keynote skizziert Jochen Rädeker, Geschäftsführer bei der Designagentur Strichpunkt, welche Skills in Zukunft von Designer:innen erwartet werden. Die Demokratisierung der Designwerkzeuge einerseits und Künstliche Intelligenz andererseits beeinflussen heute schon unsere Arbeit und bieten viele Ansatzpunkte für die anschließende Diskussion.

Die Keynote wird öffentlich gestreamt, der anschließende Austausch ist allen Angemeldeten vorbehalten.

Begleitet von DJ Jakob Maser plaudern wir danach am virtuellen Tresen, um uns kennenzulernen, auszutauschen und vielleicht die eine oder andere Zukunftsidee zu entwickeln.

Tag 2 – Deep diving 

Drei Workshops bieten handfestes Wissen für die eigene Zukunft. 

Claudia Siebenweiber erklärt das BDG-BASE-Modell und wie es konkret hilft, besser zu kalkulieren und den dabei den ganzen Designprozess und nicht nur das Ergebnis abzubilden. So entstehen transparente, nachvollziehbare Angebote zum Vorteil für Auftraggeber:innen und Designer:innen.

Stefan Manhart hatte Keine Angst vor der Agentur und ermuntert in seinem Workshop Designer:innen, wachsen zu wollen und den Schritt vom Einzelkämpfer-Dasein hin zur Agentur zu gehen! 

Stefanie Ollenburg stellt zunächst das Konzept der Zukünftebildung (engl. Futures Literacy) und die neue Workshop-Methode der Futures Literacy Laboratories vor. Durch praktische Übungen erleben die Teilnehmenden das Potenzial, gemeinsam mit verschiedenen Zukünften zu experimentieren. Dabei lernen sie in diesem ersten Schritt den Möglichkeitsraum von Zukünften und deren vielfältige Anwendbarkeit für aktuelle Gestaltungsaufgaben im Alltag kennen. Ein komplettes Futures Literacy Lab mit Sonderkonditionen für Workshop-Teilnehmende ist für den 25. Juni geplant.


Drei spannende Themen, verpackt in Workshops, die konkreten Mehrwert bieten. Alle Workshops werden zwar parallel, aber zweimal angeboten, so dass jede:r Teilnehmer:in die Chance hat, bei zwei der drei Workshops dabei zu sein.

EXTRA: Jede:r Teilnehmer:in erhält vorab das BDG Designwerkstatt-Goodie-Box zugeschickt. Mit Tools, Snacks & Gadgets für entspanntere Online-Termine.

Außerdem: Aktive Pausen, entspannte Pausen – viele Pausen!

Zum Beispiel beim gemeinsamen Mittagessen: Im BDG Workshop-Survival-Paket ist auch das dabei, und wer will, kocht und isst virtuell mit den Kolleg:innen zusammen.

Zum Beispiel beim gemeinsamen Spaziergang nach dem Mittagessen: In kleinen Gruppen gehen wir los, verbunden übers Telefon, und haben dabei „Ideen im Gehen“. Vielleicht tauscht ihr euch aus über etwas, das euch gerade oder in naher/ ferner Zukunft beschäftigt. Oder ihr lauscht den Vogelstimmen im Hintergrund.

Zum Beispiel bei einer aktiven Pause, bei der euch eine Physiotherapeutin zeigt, was ihr direkt am Schreibtisch für eure Fitness tun könnt.

Und auch darüberhinaus sind viele weitere kleine und große Pausen eingeplant – für den kollegialen Austausch untereinander oder einfach mal zum Abschalten.

Abends geht es in die virtuelle Bar, mit DJ und Lagerfeuer.

BDG-Designwerkstatt 2021

  • Online
  • Freitag, 11. Juni 2021, ca. 17.30 Uhr bis ca. 20.00 Uhr und
  • Samstag, 12. Juni 2021, ca. 9.30 Uhr bis ca. 18.00 Uhr
  • An beiden Abenden gibt es im Anschluss ein virtuelles Get-together an der Bar oder auf der Tanzfläche mit Musik & mehr
  • Der genaue Zeitplan und der Teilnahme-Link werden nach Anmeldung per E-Mail zugeschickt
  • Begrenzte Teilnehmer:innenzahl, damit die Workshops arbeitsfähig bleiben und ihr mehr mitnehmen könnt
  • Plus: Jede:r Teilnehmer:in erhält das BDG Designwerkstatt-Goodie-Box zugeschickt

Wir freuen uns auf eineinhalb Tage, an denen wir gemeinsam an der Zukunft arbeiten und uns miteinander austauschen.


Teilnahmebeitrag

Normalpreis 68 € 
Studierende 18 €
BDG-Mitglieder 48 €
studentische BDG-Mitglieder 8 €
alle Preise sind zzgl. MwSt.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich.


Die Referent:innen

Jochen Rädeker gründete 1996 die Designagentur Strichpunkt. Bis heute ist er Managing Partner der Agenturgruppe, die mit Standorten in Stuttgart, Berlin und  Shanghai und Kunden wie Audi, DHL oder dem DFB zu den größten und meistausgezeichneten Designbüros in Deutschland gehört. Seit 2012 ist Jochen Professor für Corporate Identity an der Hochschule Konstanz, seit 2019 Dekan der Fakultät für Architektur und Design. Zuvor war er neun Jahre Vorstandsmitglied des ADC, von 2009-2012 als Vorstandssprecher. Jochen hat zahlreiche Design-Fachbücher geschrieben, ist Keynote Speaker und Juror bei internationalen Kongressen und Wettbewerben; unter anderem seit über 10 Jahren Design-Juryvorsitzender beim ADC Award. Jochen lebt am Bodensee, ist verheiratet und hat drei Kinder.

www.sp.design


BDG-Designerin Claudia Siebenweiber ist Kommunikationsdesignerin und seit 2008 mit einem eigenen Büro in München tätig. Sie entwickelt für Unternehmen und Institutionen Marken und unterstützt diese bei der Kommunikation. Jedes Projekt folgt dabei den Grundsätzen, dass gute Gestaltung Menschen verbindet und oft sogar unauffällig erfolgreich ist – ganz nach dem Motto „Design ist, wenn’s funktioniert.“ Als Präsidentin des BDG Berufsverbandes der Deutschen Kommunikationsdesigner hat sie die wirtschaftlichen wie fachlichen Belange der professionellen Designer im Blick und vertritt diese Themen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie lebt in Dießen am Ammersee und mag trotz See vor der Haustür die Farbe Grau am liebsten.

siebenweiber-design.de


BDG-Designer Stefan Manhart, Jahrgang 1976, startete zunächst eine. Schriftsetzerausbildung und war danach Reinzeichner in einer Münchner Werbeagentur. Selbständig als Designer seit 2001, anfangs jedoch nicht ganz freiwillig. Detailverliebter Typo-Typ. Halb-aktiver Basketballer, Skifahrer, kritischer Apple-Fan, Ehemann und zweifacher Familienvater. Mag Menschen, also die meisten. Und will gerne mit ihnen arbeiten. Meistens.

www.typneun.de


BDG-Designerin Stefanie Ollenburg ist Expertin für Zukunftsforschung, Zukünftebildung (Futures Literacy) und Transformation Design. Mit den Tools und Vorgehensweisen aus Foresight und Design – beispielsweise Futures Literacy Laboratories, Variationen der Szenariotechnik, Visionsworkshop und anderen Methoden – begleitet sie lernintensive Veränderungsprozesse. Als Designerin ist es ihre Motivation, Menschen und Organisationen dabei zu unterstützen, sich bewusst zu werden, wie sie die Zukunft bereits heute gestalten. Stefanie stößt an und begleitet Prozesse für Zukünfte, in denen wir alle leben wollen!

www.s-ollenburg.de

www.zukuenfte.net


Illustration: Japhath Agyemang / typneun.de

Fotos: privat