BDG on air

Einschalten und abtauchen. In spannende Themen, die so vielfältig sind, wie das Designer:innen-Leben selbst. Ein Spiel dauert 90 Minuten.
Ein BDG-Feierabend on air auch. Meistens plus Nachspielzeit, weil die Online-Vorträge lehrreich, die Referent:innen inspirierend und die Gespräche mit den Kolleg:innen wertvoll sind.

BDG-Feierabend on air — offenes Format. Gäste sind herzlich willkommen!
BDG-Netzwerk on air — exklusiv für BDG-Designer:innen

Wie geht Zoom? Hier steht es. 


 
Unser Programm:


Mi 19.10. | 18:00 | BDG-Feierabend on air
Vortrag auf Zoom

EINMAL BRÜSSEL UND ZURÜCK
Political Impact für die Designbranche

Was tut der BDG gegen Preisdumping, was gegen mangelnde Wertschätzung von Designleistungen? Wie kann ein Bewusstsein für den wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wert von Design befördert werden? Und warum ist das überhaupt wichtig für die einzelnen Designer:innen?

Berufliche Rahmenbedingungen sind in entscheidendem Maße durch Gesetze, Regelungen und Einschätzungen auf politischer Ebene in Berlin oder Brüssel bestimmt. Je bedeutender eine Interessenvertretung desto größer ihr Einfluss auf relevante Entscheidungen für eine Branche und deren einzelne Akteure. Im Deutschen Designtag, dem Dachverband der Designorganisationen in Deutschland, engagiert sich der BDG daher gemeinsam mit anderen Verbänden, um auf höchster politischer Ebene die Relevanz von Design zu vermitteln und berufliche Rahmenbedingungen zu verhandeln. Auf EU-Ebene passiert Vergleichbares im europäischen Dachverband BEDA (Bureau of European Design Associations).

Mit dem Präsidenten des Deutschen Designtags, Boris Kochan, der Präsidentin des BDG, Claudia Siebenweiber, und dem Board Member der BEDA, Regina Hanke, ist der Abend genau richtig besetzt, um von den unterschiedlichen Ebenen, deren Verzahnung und von konkreten Projekten aus erster Hand zu erfahren. Alle drei sind übrigens Mitglied des BDG.


Regina Hanke
M.A. gestaltet – vor allem im Bereich Health mit einem Fokus auf Verhalten, Kommunikation und Branding. Sie ist ständiges Mitglied des International Health Design Network, Mitglied des BDG und seit 2021 Mitglied im Rat für Europa und Internationales beim Deutschen Designtag sowie Board Member der BEDA.

Claudia Siebenweiber ist Kommunikationsdesignerin und seit 2008 mit einem eigenen Büro in München tätig. Sie entwickelt für Unternehmen und Institutionen Marken und unterstützt diese bei der Kommunikation. Jedes Projekt folgt dabei dem Grundsatz, dass gute Gestaltung Menschen verbindet und oft sogar unauffällig erfolgreich ist. Als Präsidentin des BDG hat sie die wirtschaftlichen wie fachlichen Belange der professionellen Designerinnen und Designer im Blick und vertritt diese Themen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Der Designer, Autor und Berater Boris Kochan ist Gründungspräsident des Dachverbands deutscher Designorganisationen, Deutscher Designtag, Vize-Präsident des Deutschen Kulturrats, Präsident der GRANSHAN Foundation, Vorsitzender des Beirats und Ehrenmitglied der Typographischen Gesellschaft München (tgm) und geschäftsführender Gesellschafter der Branding- und Designagentur KOCHAN & PARTNER in München und Berlin.

 

Offen für alle Interessierten
Gäste sind herzlich willkommen
max. 100 Teilnehmer (first-come, first-served)

Einlasszeit: 18:00 – 18:15 Uhr (strikt)
Einlass nur bei Sichtbarkeit des vollen Namens schon im Warteraum.

Vortragsbeginn: 18:15 Uhr
Es gilt unsere Chatiquette
Dauer: ca. 90 Minuten

Zoomlink >>
Meeting-ID: 829 2722 6723

.ics-Datei für Kalender

 



Videos der Vorträge

 

Zum Feierabend-Channel bei Vimeo >>

 


Bisherige Veranstaltungen »on air«


21.09.22 | BDG-Feierabend on air
Vortrag auf Zoom

SICHTBAR AM MARKT
Onlinemarketing-Strategien für Kreative

Marketing und Akquise sind wichtig, wenn du neue Auftraggeber:innen von dir und deiner Designleistung begeistern willst. Aber wie fängst du an? Blog, Newsletter, Social Media, Kaltakquise, Netzwerken … es gibt so viele Möglichkeiten.
Eigentlich sollte sich das eigene Marketing für uns Designerinnen und Designer leicht anfühlen. Immerhin kennen wir uns bestens mit den ganzen Kommunikationsformaten und Marketingkanälen aus. Kampagnen, Konzeptionen, Animationen für Social Media, Websites, Onlinegrafiken … es ist unser tägliches Brot. Trotzdem macht es diese Vielfalt an Möglichkeiten für uns Kreative nicht einfacher, sondern schwerer.

Wenn du wissen möchtest, wie sich dein Marketing leicht anfühlt, motivierend ist und und dein Angebot klar kommuniziert, dann sei beim BDG-Feierabend dabei. Zusammen arbeiten wir heraus, wie du am Markt sichtbar wirst, eine wirksame Strategie für dein Onlinemarketing findest und Auftraggeber:innen von deinen Designleistungen begeisterst.

Gudrun Wegener ist Designerin, Autorin und Mutmacherin und BDG-Kollegin aus Hamburg. Nach dem Designstudium war sie mehrere Jahre als Infografikerin bei einer großen deutschen Nachrichtenagentur angestellt. Seit 2010 arbeitet sie als selbstständige Designerin und unterstützt Unternehmen mit Infografiken und visuellem Storytelling. Zudem arbeitet sie als Creative Business Coach, gibt Workshops und hält Vorträge zu Designthemen. Auf Achtung Designer (Achtung-Designer.com) inspiriert, motiviert und unterstützt sie Kreative, damit sie nicht nur coole Designs machen, sondern auch gut vom »Designer sein« leben können.


13.07. | BDG-Feierabend on air
Vortrag auf Zoom

ALL THINGS LETTERING
Handgemachte Schrift

Portrait: Norman Posselt

Chris Campe zeigt, was das Besondere an Lettering ist und warum sich Ideen damit so gut vermitteln lassen. Außerdem beantwortet sie die häufigsten Fragen zum Thema.
Von den Basics »Wie lernt man Lettering?« und »Ist Schriftgestaltung wirklich eine Wissenschaft für sich?« über die Evergreens: »Welcher Font ist das?« und »Welchen Stift hast du benutzt?« bis hin zu den alles entscheidenden Fragen: »Ist Lettering nicht längst wieder out?« und »Kann man von so einer Spezialisierung leben?«

Chris Campe ist Designerin und Autorin in Hamburg. Mit ihrem Büro »All Things Letters« ist sie auf Schrift spezialisiert und gestaltet alles mit Buchstaben: Bücher, Cover, Logos, Illustrationen, Wände und Schaufenster.
Chris hat Buchhändlerin gelernt und Kommunikationsdesign und Kulturwissenschaften studiert. Sie hat zwei Bücher über Hamburg veröffentlicht und vier über Schriftgestaltung. Sie ist eine der Gründerinnen des »Berlin Letters« Festivals und gibt ihr Wissen auch in Workshops, Vorträgen und in den sozialen Medien weiter.



29.06.  | BDG-Netzwerk on air
SHOWDOWN 🙂 auf Zoom

TOOL CONTEST
»Miriam Asana« vs. »Andrea Trello«

Tool Party, Teil 3? Denkste! Heute treten zwei ausgebuffte Profis mit ihrem stärksten Projektmanagement-Tool gegeneinander an. In einem exklusiven und unterhaltsamen Wettstreit werden sie zeigen, welches Tool mehr Möglichkeiten bietet, schneller zu erlernen ist und dich nie wieder den Überblick verlieren lässt! Der BDG sucht das ultimative Projektmanangement-Boss-Tool! 

Mit welcher geheimen Power wird Asana überlegen sein und mit welchem eleganten Kniff wird Trello zeigen, dass es das Tool der Wahl wird? Ein Ergebnis in diesem Showkampf ist schon abgekartet: Projektmanagement: 1 – Chaos: Nuuul! 

** Nur für BDG-Mitglieder! **

BDG-Kollegin Andrea »Trello« Nienhaus ist Kommunikationsdesignerin und Beraterin für digitale Themen in Berlin. Sie unterstützt Organisationen und Teams dabei, digital gut zusammenzuarbeiten. Seit März 2022 arbeitet sie als Professorin an der Internationalen Hochschule. Beim BDG-Feierabend ist sie für ihre Tool Partys bekannt. 

BDG-Kollegin Miriam »Asana« Horn-Klimmek ist Co-Inhaberin des Designbüros FORMLOS in Berlin. Mit Neugier, Kreativität und Herz berät und entwickelt sie Konzepte, Strategien und Zielformulierungen – immer mit einem Auge für Details und gute Struktur im Prozess. Außerdem ist sie die Leiterin des Rats für Geschlechtergerechtigkeit im Deut­schen Designtag und Referentin für Verantwortung im Design beim BDG.



Mi 08.06.
| BDG-Feierabend on air

»ERST DENKEN DANN HANTELN« (Arnold S.)
Schlau und effizient Bilder für Texte erarbeiten

 

Das wöchentlich erscheinende SZ-Magazin ist bekannt für originäre Covermotive, herausragende Fotografien und Illustrationen. Bei einer Bilderschau plaudert der Art-Direktor über die Entstehung besonderer Produktionen der letzten Jahre.

Jonas Natterer ist Art-Direktor des Süddeutsche Zeitung Magazin. Er studierte an der FH Mainz und der Académie Royale, Brüssel. Von 2008–2014 arbeitete er als Art-Direktor des NEON-Magazins, das monatlich im Verlag Gruner+Jahr damals für knapp eine Million Leser erschien. 2014 übernahm er die Art-Direktion des DUMMY-Magazins, 2018 die Art-Direktion des BISS-Magazins.
Er unterrichtete unter anderem an der FH Mainz, FH München und AMD München.
Jonas ist 1978 in München geboren, in Tirol (A) aufgewachsen und lebt in Berlin.

Video bei Vimeo anschauen >>



19.05.22 | BDG-Feierabend on air

SAUBER KALKULIERT
Dein Stundensatz mit dem BDG-Kalkulator
 

Wer (oder was) bestimmt den Wert meiner Arbeit? Welche Stundensätze brauche ich?  Wie sieht eine schlüssige Preisstrategie und Argumentation aus? Und warum gelten für Freelancer manchmal andere Gesetze?

An diesem BDG-Feierabend on air gilt der detaillierte Blick dem BDG-Kalkulator. Leonie Altendorf und Thomas Bender zeigen euch das praktische und hilfreiche Tool und lassen dabei die Kräfteverhältnisse des Marktes nicht außer Acht. Unterhaltsam und verständlich erklären sie, wie man die Regler justiert und geben euch jede Menge Hintergrundwissen mit.

Um Designleistungen professionell anbieten zu können, müssen betriebliche Einnahmen und Ausgaben realistisch geplant werden. Dazu gehören Stichworte wie: betriebliche Fixkosten, Vorsorgeaufwendungen, Rückstellungen für Steuern und Auftragsflauten sowie tatsächlich verkaufbare Arbeitszeit … Eine saubere betriebswirtschaftliche Rechnung muss die erzielten Einnahmen dazu ins Verhältnis setzen.

+++++
Thomas Bender
ist Leiter des Referats Wirtschaft im BDG. Im Deutschen Designtag leitet er den Rat für Vergaberichtlinien und Ausschreibungen und vertritt gemeinsam mit Kolleg:innen aus anderen Verbänden die Interessen der Sektion Design im Fachausschuss Arbeit & Soziales des Deutschen Kulturrats.
Thomas ist Dipl.-Kommunikationsdesigner in Berlin und hat als Selbständiger die unterschiedlichsten Auftraggeber kennengelernt. Aktuell gestaltet er als Angestellter eines Forschungsinstituts der Leibniz-Gemeinschaft den Auftritt der Mathematical Research Data Initiative sowie den Auftritt von Berlin Research 50.

Leonie Altendorf ist Kommunikationsdesignerin aus Wuppertal und dort Geschäftsführerin eines partnergeführten Designbüros mit Schwerpunkt UX-Design und Beratung.
Seit 2017 ist sie Vizepräsidentin des BDG. Im Deutschen Designtag vertritt sie den BDG im Rat für Wirtschaft, Digitalisierung und Medien.

Video bei Vimeo anschauen >>



06.04.22 | BDG-Feierabend on air

UX WRITING
Wie Text digitale Produkte nutzerfreundlicher macht

 

Was macht ein UX Writer? Woran erkennt man gute Microcopy? Was bedeutet designing with words? Und warum sollte der Fokus immer auf dem Dialog zwischen Menschen und Anwendungen liegen?

Website-Besucher, Shop-Kunden und App-Anwender wollen vor allem eins: schnell zum Ziel kommen. Und nutzerzentrierte Texte helfen dabei, den besten Weg zu finden. So hat sich das UX Writing als Erfolgsfaktor für digitale Produkte etabliert. In meinem Vortrag gebe ich einen Einblick in diese Welt – persönlich, praxisnah und auf den Punkt.

Timo Schmidt ist seit 2018 als freiberuflicher Texter und Konzepter mit dem Schwerpunkt UX Writing tätig. Nach ersten Erfahrungen in einer Fachredaktion, im Marketing eines internationalen Hosting-Konzerns und in der Kreation einer führenden B2B-Agentur widmet er sich nun mit Vorliebe den Elementen und Buchstaben, die eine gute User Experience ausmachen.

Video bei Vimeo anschauen >>



16.03.22 | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

ILLUSTRATION
Die älteste Form der visuellen Kommunikation

Illustration ist so vielseitig, ohne dass es Worte bedarf. Illustration ist individuell, einzigartig, aufmerksamkeitsstark und hilft Unternehmen dabei, wiedererkennbar visuell zu kommunizieren.

In ihrem Vortrag zeigt Svetlana, welch mächtiges Werkzeug Illustration für die Kommunikation sein kann. Und wie wir Illustration wirksam für die unterschiedlichsten Kommunikationsaufgaben nutzen können.
Botschaften, Geschichten, Wissen, Inhalte und Emotionen … aus ihrem immensen Fundus an Beispielen schöpfend, veranschaulicht uns Svetlana ganz konkret die inspirierende Bandbreite der Illustration — und auch deren Animation.

Svetlana Jakel ist geschäftsführende Inhaberin von Kombinatrotweiss. Die Modedesignerin kehrte 1999 der Fashionindustrie den Rücken und fand durch einen Zufall als Art Buyerin zu Saatchi&Saatchi und später zu Publicis in Frankfurt. 2002 gründete sie mit zwei Kolleginnen die Agentur Kombinatrotweiss, die damals neben Illustrator:innen auch  Fotograf:innen und Postproduktioner:innen vertrat. 2015 übernahm sie das Kombinatrotweiss in Eigenregie und machte die Agentur zur reinen Illustrations- und Animationsagentur.

Video des Vortrags bei Vimeo anschauen >>



23.02.22 | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

PERSPEKTIVEN FÜR DIE ZUKUNFT
Wer wenn nicht wir?

 

Design und Verantwortung — eine große Aufgabe, die der BDG in seinem Perspektiven-Blog aus verschiedenen Winkeln beleuchtet. Carole und Simon vom Perspektiven-Team inspirieren zum Mit- und Weiterdenken in einem Double Feature.

Wie gestalten wir nachhaltiges Design? Ist Nachhaltigkeit ein Leitfaden für unsere Branche oder nur noch ein Greenwashing-Buzzword? Simon Wehr zeigt, wie er Ökologie und Ökonomie in seinem Designbüro vereint und welche Perspektiven für die Zukunft ihr daraus mitnehmen könnt.

Carole Kaufmann kennt viele Seiten der Inklusion aus persönlicher Erfahrung. Kommunikationsdesign ist für sie dabei ein Universalschlüssel, um so viele verschiedene Menschen wie möglich mit ins Boot zu nehmen. Welche Eigenschaften und Einstellungen beim inklusiven Gestalten hilfreich sind und was das Ganze mit Nachhaltigkeit zu tun hat, stellt Carole euch vor.

BDG-Designerin Carole Kaufmann, Sozialpädagogin, Kommunikationsdesignerin, Unternehmerin, unverbesserliche Weltverbesserin, liebt Kuddelmuddel im Kopf und die Klarheit eines Weißraums. Raum und Aufmerksamkeit, das brauchen nicht nur außergewöhnliche Fonts, sondern auch Menschen, die in unserer Gesellschaft bisher nicht im Vordergrund stehen.

BDG-Designer Simon Wehr gründete 2007 mit Lena Weissweiler das vielfach ausgezeichnete Designbüro Wehr & Weissweiler in Mainz. Als Kind der 80er hat er schon als Fünftklässler gegen Getränkedosen demonstriert und Recycling-Hefte für die ganze Schule organisiert. Simon leitet aktuell das Referat Design des BDG.

Video bei Vimeo anschauen >>



02.02.22 | BDG-Netzwerk on air
VORTRAG auf Zoom | exklusiv für BDG-Mitglieder

Visual: EyeEm | Portrait: Alexander Klebe

LIKE THAT PIC!
Schönheit und Stress mit Bildern in Social Media

Klar, der Kunde will immer nur das Eine: die funktionierende Kampagne — auch in Social Media. Wer nicht nur gestaltet, sondern auch berät, stößt dabei immer wieder auf Fragen zur Technik oder zu den Rechten rund um Bilder.
Uploadfilter, neues Urheberrecht, Metadaten, Marken taggen, Schleichwerbung … Die Sozialen Kanäle stellen uns vor weit mehr Fragen als die klassischen Medien. Wie können wir all das unseren Kunden erklären, ohne Spielverderber zu sein?

Alexander Karst, Gründer und Geschäftsführer der Agentur die bildbeschaffer in Hamburg, hat darauf mehr als eine Antwort. In seinem Vortrag beim BDG-Netzwerk on air beleuchtet er Basics und Hintergründe, Zusammenhänge und ewige Mythen.
Im anschließenden exklusiven Austausch beantwortet Alexander Karst eure Fragen und gibt wertvolle Tipps, um die ständig steiler werdenden Lernkurven galant zu meistern.


 


12.01.22 | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

AKQUISE FÜR DESIGNER:INNEN
Regelmäßig gut bezahlte Aufträge und Wertschätzung

Warum fällt es Designerinnen und Designern oft so schwer, ihren eigenen Wert auf den Punkt zu bringen? Was macht die Akquise in der Kreativbranche so anders? Worauf kommt es bei der Akquise an, und vor allem – wie funktioniert sie?
Wie du regelmäßig gut bezahlte Aufträge und wertschätzende Kunden gewinnst, ohne deine Leistung unter Wert zu verkaufen, und ohne dich von Weiterempfehlungen abhängig zu machen, dazu möchte dieser Vortrag konkrete Impulse und Hilfestellung geben.

Katrin Saleike ist diplomierte Grafik-Designerin und Business Coach für Akquise. Seit 1999 ist sie mit Herzblut als Diplom-Designerin tätig und arbeitet seit 2004 mit Überzeugung als Selbstständige. Ihre Schwerpunkte als Art Directorin sind Konzeption und Entwicklung hochwertiger Motion Design-Projekte sowie individueller Editorial Design-Projekte für Verlage und Vereine. Zu ihren Auftraggeber:innen zählen auch RTL, WDR, Deutscher Kamerapreis e.V. und der Aufbau Verlag.
Katrin Saleike arbeitet seit vielen Jahren an verschiedenen Fachhochschulen als freiberufliche Dozentin für Design, darunter auch die RFH in Köln und die AMD in Düsseldorf. Katrin ist Mitglied im BDG Berufsverband Kommunikationsdesign.

Video des Vortrags bei Vimeo >>



08.12. | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

Foto: Klaas Posselt

TOOL PARTY
reloaded!

Instant Messaging mit Slack, digitale Whiteboards wie Conceptboard, Termine finden mit Nuudel statt Doodle oder Dateien teilen über die Nextcloud statt Dropbox: In der Tool-Party erhaltet ihr einen Überblick zu ausgewählten digitalen Tools, die wir gemeinsam ausprobieren. Ziel ist es, euch den Einstieg oder den täglichen Umgang damit einfacher und effizienter zu machen.

BDG-Kollegin Andrea Nienhaus ist Kommunikationsdesignerin und Beraterin für digitale Themen.
Über ihren Live-Einsatz beim Hackathon #WirVsVirus schreibt Andrea hier >>

Video des Vortrags bei Vimeo >>



17.11. | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

VARIABLE FONTS
very able Fonts

»Nicht mein Bier« sagt man bei uns, im Englischen heißt das »Not my cup of tea«. So reagieren viele visuelle Gestalter:innen, wenn das Thema Variable Fonts angesprochen wird. Warum Variable Fonts? Wer braucht das? Es geht doch auch ohne.

Klar, geht das auch ohne. Aber unsere typografische Kultur und die Technologie entwickeln sich weiter, und variable Fonts sind genau die richtige Antwort auf die Stolperfallen der digitalen geschriebenen Kommunikation: fluide Texte, diverse Ausgabe-Medien, vom Megascreen auf dem Times Square bis zur digitalen Watch.


Gerade ist Helvetica als Variable Font erschienen. Die Zahlen erschlagen einen: 1,25 Mio Schriftschitte in einer Font-Datei. Die guten Nachrichten dazu:

• Nie waren Schriften »leichter« (besagte Font-Datei ist 1 MB groß)
• Nie waren Schriften einfacher zu installieren
• Nie waren Schriften feiner abzustimmen
• Nie waren Schriften intuitiver zu benutzen
• Nie war Typografie präziser als heute
• Und nie war Typografie programmierbarer

Jürgen Siebert bringt Licht in die neue variable Typografie, stellt deren Stärken heraus und zeigt, warum diese neue Font-Technologies genau das Richtige für die digitale Kommunikation ist.

Jürgen Siebert ist einer der bekanntesten Köpfe der Branche. Neben seiner monatlichen Kolumne im Designmagazin PAGE gibt er sein Wissen auf Konferenzbühnen, im Fontblog, in Fachzeitschriften, auf Twitter und in Hochschulvorträgen weiter.

Er ist Mitbegründer der Design-Zeitschrift PAGE und ehemaliger Chefredakteur. Nach seinem Wechsel im Frühjahr 1991 zu FontShop war er maßgeblich am Aufbau der FontFont-Schriftenbibliothek, des FontBooks, der Publikation FUSE, der TYPO-Konferenz, des Fontblogs und anderer Kommunikations- und Marketingprojekte beteiligt. Nach der Übernahme durch Monotype leitete Jürgen Siebert als Director Marketing die Unternehmenskommunikation in der DACH-Region. Er startete die Konferenzreihe Brand Days und Brand Talks, die er kuratierte und moderierte. Seit 8 Jahren ist Jürgen Siebert Veranstalter der monatlichen CreativeMornings Berlin.

2020 hat er hitext – sein Büro für Kommunikation – neu gegründet.

Video des Vortrags bei Vimeo >>



03.11. | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

BLITZ ODER GLÜHWÜRMCHEN?
Wie sich Text und Design gegenseitig zum Leuchten bringen – oder auch nicht

Wann ist ein Text wirklich gut, weil er weit über das Streichen von Füllwörtern und Konjunktiven hinausgeht? Und wann beflügeln sich Text und Design? Annette Jarosch und Kai Mertig vom Texterverband geben uns Einblicke in ihre Texter:innenwelt und zeigen ebenso leuchtende wie dunkle Beispiele vom Zusammenspiel von Design und Text.

Design und Text bedingen sich gegenseitig – wir können nicht ohne einander! Doch auch wenn wir in einem Kreationsboot sitzen, rudern wir nicht immer in die gleiche Richtung, geschweige denn im gleichen Takt. Höchste Zeit also, aus erster Hand zu erfahren, was die Kollegen und Kolleginnen der Textzunft umtreibt. Was den Unterschied macht zwischen Text und Kreativtext und wie man Texter:innen findet, mit denen sich die Schlagzahl für noch bessere Kreationsergebnisse erhöhen lässt.

Lasst uns auch sprechen über eure Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Texter:innen und diskutieren, wie wir den Kreativprozess gemeinsam (noch) entspannter und effizienter über die Ziellinie bringen.

Annette Jarosch und Kai Mertig sind beide im Vorstand des Texterverbands, dem einzigen Berufsverband für freie Texter:innen, der seine Mitglieder auf ihre Professionalität und Textqualität prüft.

Video des Vortrags auf Vimeo >>



20.10. | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

LANGWEILE MICH NICHT!
Von der User Experience zur Brand Experience und zurück

Was ist das Geheimnis guter Marken? Einfachheit, Relevanz und Resonanz! Was ist das Geheimnis guter digitaler Touchpoints? Einfachheit, Relevanz und Resonanz! Zufall?
Im Zentrum eines ganzheitlichen Brandings stehen heute digitale Touchpoints. Oft wird damit aber nur das User Interface verbunden. Eine gute User Experience geht weiter und ist elementar für eine gute Brand Experience.

Soweit so gut, aber wie kommt es dazu? Wie erkenne ich Bedürfnisse? Wie bediene ich sie? Sind Personas ein Must-Have oder nur In-it-piece? Und finde ich darin überhaupt Antworten? Ist User-Centricity nur ein echt cooles Buzzword oder kann ich damit auf eine andere Idee kommen?

Bei so vielen Fragen kann ich unmöglich auf alles eine Antwort haben. Deshalb versuche ich es in meinem Vortrag erst gar nicht, sondern gebe einfach ehrliche Einblicke, wie wir Branding und digitale Projekte miteinander verbinden. Und dann geht’s ab in den Erfahrungsaustausch. Lust mitzureden?

Martin Summ ist Geschäftsführer Strategie und Kreation bei der Top-20-Branding-Agentur Kochan & Partner.
Seit über 20 Jahren formt er Marken, seine Arbeiten sind vielfach ausgezeichnet. Martins Bandbreite reicht von Start-ups über mittelständische Unternehmen bis hin zu großen Global Player. Sein einfaches Motto: Langweile mich nicht! Das ist auch die Formel für seine zahlreichen Seminare und Vorträge.

Video des Vortrags auf Vimeo >>



22.09. | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

DESIGN – AUFTRAG – RECHT
Mit Rechtsanwalt Andreas Auler

Was macht ein gut formuliertes Angebot aus, wie wird ein rechtssicherer Auftrag daraus und welche Rolle spielen dabei die AGB? Unser BDG-Syndikus Andreas Auler beleuchtet in seinem Vortrag die rechtlichen Rahmenbedingungen der täglichen Arbeit von Kommunikationsdesigner:innen.

Andreas Auler, Rechtsanwalt und Partner bei SIEBEKE LANGE WILBERT, ist Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und Lehrbeauftragter im Fachbereich Design an der Hochschule Düsseldorf.

Video des  Vortrags auf Vimeo >>



14.07. | BDG-Netzwerk on air
VORTRAG auf Zoom
(nur für Mitglieder des BDG)

DAS ANGEBOT-ANGEBOT
Business-Hacks, Tricks und offene Karten

Sag mal, was schreibst du in dein Angebot, wenn …? Egal wie lange wir im Geschäft sind, jede:r von uns hat immer wieder Fragen zu Kalkulation und Angebot. Und wie könnten wir Profis besser lernen, als gegenseitig voneinander?

Lasst uns teilen: Stolpersteine, Magic Words, Tools, Erfahrungen … Also: Schatzkisten auf und klar zum Austausch.

Nach einem kurzen Impuls von unserer Präsidentin und BDG-BASE-Modell-Expertin Claudia Siebenweiber gehen wir mit euch gemeinsam in den Austausch – hands on. Unser BDG-interner Rahmen dafür: kollegial, vertraulich, gewinnbringend und unterhaltsam!



17.06. | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

PITCH IS A BITCH!
Wie die öffentliche Hand erfolgreich Designaufträge vergeben und dabei sogar Geld sparen kann

Seit Jahren ärgern sich Designer:innen darüber, wenn sie umsonst Entwürfe einreichen sollen, um mit einem Auftraggeber der öffentlichen Hand ins Geschäft zu kommen. Auf jede größere Ausschreibung, bei der kostenlose Vorleistungen verlangt wurden, folgte ein lauter Aufschrei der Designbranche. Das hatte für viele Jahre Tradition unter Designer:innen, war aber auch irgendwie verlogen, weil sich immer Kolleg:innen fanden, die sich an Pitches beteiligten, ohne eine angemessene Vergütung dafür einzufordern. Damit erhielt die Branche ein System am Leben, das ihr selbst schadet.

Was für viele ein Aufreger blieb, war für das Redaktionsteam um die beiden federführenden Autoren und BDG-Designer Christian Büning und Thomas Bender Anlass, sich die Sache genauer anzusehen. Auch andere hatten schon die unfaire Vergabepraxis in unserer Branche kritisiert, doch keiner hatte ernsthaft daran gezweifelt, dass Pitches ohne Vergütung erlaubt sind und daran gedacht, die rechtlichen Rahmenbedingungen unter die Lupe zu nehmen.

Der von vier Praktikern geschriebene Leitfaden »Designaufträge erfolgreich vergeben« des Deutschen Designtags räumt mit etlichen Mythen rund um die Beschaffung von Designleistungen auf. Dabei spiegelt er die aktuell gültige Rechtslage wider und orientiert sich an der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO), die nach der Reform des europäischen und deutschen Vergaberechts überraschende Freiheiten zulässt.

Fragen? Werden beantwortet. Nach dem Vortrag der Kollegen Christian Büning und Thomas Bender.
In unserem Blogbeitrag zum Thema »öffentliche Ausschreibungen« könnt ihr mehr zum Thema lesen.

Video des Vortrags auf Vimeo >>



19.05. | BDG-Feierabend on air
VORTRAG auf Zoom

WER MACHT DENN SO WAS?
Das Grafikmagazin geht an den Start

Ende 2020 wurde nach 96 Jahren die novum eingestellt, wieder ein Magazin weniger. Hat Print nun endgültig ausgedient? Nein, nicht wenn man die Stärken des Mediums bewusst und richtig ausspielt.

Mit dem Grafikmagazin hat das ehemalige Grafik- und Redaktionsteam der novum eine neue Fachzeitschrift für Kreative an den Start gebracht. Chefredakteurin Christine Moosmann und Art Direktor Tobias Holzmann erzählen von der aufregenden Gründungsphase und davon, wie man ein Magazin neu konzipiert und gestaltet – und das für eine äußerst anspruchsvolle Zielgruppe: Designerinnen und Designer.
Der Mensch ist ein Wesen, dass mit allen Sinnen wahrnimmt, deshalb spielt das Thema Haptik beim Grafikmagazin ein wichtige Rolle. Dem vierköpfigen Team geht es aber auch darum, für Qualität in der Gestaltung einzustehen und ein Stück Vielfalt und Diversität in der Medienlandschaft zu erhalten.

Weiterlesen: Artikel über das Grafikmagazin hier >>

Video auf Vimeo >>



28.04. | BDG-Feierabend on air
Video-VORTRAG auf Zoom

ZUKÜNFTE DENKEN
Wie Designerinnen und Designer die Gestaltung von Zukunft prägen

Besonders seit 2020 stellen sich immer mehr Menschen die Frage: Wie sieht eigentlich meine oder unsere Zukunft aus? Kann ich meine Zukunft überhaupt noch planen? Welche Zukunft wollen wir?
Fragen, mit denen sich die wissenschaftliche Zukunftsforschung seit den 1960er Jahren beschäftigt. Expertinnen und Experten gehen langfristigen Entwicklungen und Trends auf den Grund und untersuchen Ideen, die Menschen über Zukunft haben. Doch gestaltet wird Zukunft von anderen. Designerinnen und Designer gestalten zukunftsgerichtet und verändern damit Zukunft – egal ob im Produkt- oder Kommunikationsdesign. Das wird oft unterschätzt. Leitfrage des Vortrags ist: Wie können Designerinnen und Designer von Ansätzen aus der Zukunftsforschung profitieren und Methoden anwenden?

BDG-Designerin Stefanie Ollenburg ist Expertin für Zukunftsforschung, Zukünftebildung (Futures Literacy) und Transformation Design. Mit den Tools und Vorgehensweisen aus Foresight und Design – beispielsweise Futures Literacy Laboratories, Variationen der Szenariotechnik, Visionsworkshop und anderen Methoden – begleitet sie lernintensive Veränderungsprozesse. Als Designerin ist es ihre Motivation, Menschen und Organisationen dabei zu unterstützen, sich bewusst zu werden, wie sie die Zukunft bereits heute gestalten. Stefanie stößt an und begleitet Prozesse für Zukünfte, in denen wir alle leben wollen!

Video auf Vimeo >>



07.04. | BDG-Feierabend on air
Video-VORTRAG auf Zoom:

BRANDING
Welche Rolle spielt die Schrift?

Farbe, Form und Schrift – das sind die Bausteine jedes Markenzeichens. Die Schrift aber ist die wichtigste und stabilste Komponente im Branding. Davon ist Jürgen Siebert, einer der führenden Experten in den Bereichen visuelle Kommunikation, Typografie und Marketingstrategie überzeugt und kann es nachweisen: Mit vielen Beispielen, Vergleichen und Mitmach-Tests deckt er im BDG-Feierabend Schwächen und Stärken der einzelnen Bausteine auf und hebt die herausragende Rolle der Schrift hervor.

Jürgen Siebert ist einer der bekanntesten Köpfe der Branche. Neben seiner monatlichen Kolumne im Designmagazin PAGE gibt er sein Wissen auf Konferenzbühnen, im Fontblog, in Fachzeitschriften, auf Twitter und in Hochschulvorträgen weiter.

Er ist Mitbegründer der Design-Zeitschrift PAGE und ehemaliger Chefredakteur. Nach seinem Wechsel im Frühjahr 1991 zu FontShop war er maßgeblich am Aufbau der FontFont-Schriftenbibliothek, des FontBooks, der Publikation FUSE, der TYPO-Konferenz, des Fontblogs und anderer Kommunikations- und Marketingprojekte beteiligt. Nach der Übernahme durch Monotype leitete Jürgen Siebert als Director Marketing die Unternehmenskommunikation in der DACH-Region. Er startete die Konferenzreihe Brand Days und Brand Talks, die er kuratierte und moderierte. Seit 8 Jahren ist Jürgen Siebert Veranstalter der monatlichen CreativeMornings Berlin.

2020 hat er hitext – sein Büro für Kommunikation – neu gegründet.



10.03. |  BDG-Feierabend on air
Video-VORTRAG auf Zoom:

PINSEL, TINTE, CODE
Vom Lettering zum Font

Foto: Norman Posselt

Viele Menschen denken, dass die Type-Designerin Ulrike Rausch den ganzen Tag mit einem Stift und einem Blatt Papier verbringt, um ihre Schriften zu gestalten. Doch tatsächlich ist der Schritt von den ersten Skizzen bis hin zu einem funktionierenden Font alles andere als ein rein analoger Prozess, sondern viel mehr die Produktion einer intelligenten Software. Über die Liebe zum Handgemachten sowie die Leidenschaft für ausgefeilte OpenType-Features.

Ulrike Rausch ist Schriftgestalterin in Berlin. In ihrer Type-Foundry LiebeFonts veröffentlicht sie seit zehn Jahren ihre hochwertigen handgemachten Schriften.  Die Schriften von LiebeFonts kommen weltweit in Publikationen, Anzeigen und auf Webseiten zum Einsatz. Neben ihren eigenen Schriften entwirft Ulrike auch Custom-Fonts für Kunden. Zusammen mit der Lettering-Designerin Chris Campe hat sie das Buch »Making Fonts!« geschrieben, in dem Ulrike ihr Fachwissen zum Thema Type-Design und Font-Produktion weitergibt.

Video auf Vimeo >>



18.02. | BDG-Netzwerk on air
Video-VORTRAG auf Zoom | EXKLUSIV für BDG-Mitglieder

UPDATE DESIGNRECHT
Mit Rechtsanwalt Andreas Auler

Streit ums Honorar, unklare Regelungen zum Umfang eingeräumter Nutzungsrechte und dreiste Nachahmungen – das sind die Themen, mit denen unser BDG-Syndikus in seiner täglichen Beratungspraxis immer wieder konfrontiert wird.

Andreas Auler, Rechtsanwalt und Partner bei SIEBEKE LANGE WILBERT, ist Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und Lehrbeauftragter im Fachbereich Design an der Hochschule Düsseldorf. Er wird uns mit diesem Update zu den genannten Themen auf den neuesten Stand bringen – und selbstverständlich auch für Fragen und weiterführende Diskussion zur Verfügung stehen.



13.01.2021 | BDG-Feierabend on air

Video-VORTRAG auf Zoom:

CLICKWORKER ODER CREATIVE BRAIN?
Was bringt die Zukunft der Arbeit für Designer?

Fotos: Sandra Junker / Photos Hobby, Unsplash

»Alexa, schreib mir einen kreativen Text für meinen Vortrag beim BDG!« So oder so ähnlich sieht die nahe Zukunft doch aus. Oder etwa nicht? Das Schreckgespenst der Künstlichen Intelligenz geht um! Was aber kommt wirklich? Was ist schon da? Fürchten oder freuen? Und wie betrifft das den Bereich der Kreativität und den Beruf der Gestaltenden? Eine Reise in eine neue Arbeitswelt.

Tom Klose hat nach fast 20 Jahren als Kreativdirektor der Agenturwelt den Rücken gekehrt. Heute ist er Inhaber der Digital- und Innovationsberatung supernju°, Experte für neue Arbeit und agile Innovationsmethodik, Open Innovation Evangelist und Keynotespeaker zu Digitalisierungsthemen. Seit mehr als 10 Jahren bringt er Menschen zusammen, die sich mit Innovation und Veränderung befassen: In Workshops, Seminaren, Meetups, Barcamps und Hackathons.

Video auf Vimeo >>



02.12.2020 | BDG-Feierabend on air

Video-ZAUBER auf Zoom

GLÜHWEIN, INDESIGN UND REIBEKUCHEN
Jahresausklang mit dem BDG on air

Endlich: die InDesign-Party. BDG-Kollegen Rainer Klute und Simon Wehr zaubern.
Sie zeigen Tricks und gefährliche Stunts exklusiv für uns aus ihrer Weihnachtswunderkiste.

FEAT. Zoomfunk-Tanzorchester Mittelrhein
Offenes Format. Feel welcome



18.11.2020 | BDG-Feierabend on air

Video-VORTRAG auf Zoom:

INFORMATION IS BEAUTIFUL
How to transform complex data into digital experiences

Informationen sind ein essentieller Bestandteil unseres Alltags. Doch es braucht jemanden, der sie in eine verständliche, lesbare und vor allem nutzbare Form bringt. Die Transformation von komplexen Informationen in digitale nutzerzentrierte Erlebnisse stellt hierbei eine große Herausforderung dar.

Inspiriert von der Leidenschaft für komplexe Datenvisualisierungen und Informationsdesign, gründete der mehrfach ausgezeichnete Designer Martin Oberhäuser 2011 das Bureau Oberhaeuser in Hamburg. Nach Stationen in San Francisco, Hamburg und Frankfurt realisieren er und sein Team heute digitale Produkte für Kunden auf der ganzen Welt mit einem ganzheitlichen Blick auf UI und UX Design. Das Bureau arbeitet für internationale Start ups und Konzerne u.a. WHOOP, Q.Bio, Facebook, VW und Miele.

Im Vortrag Information is beautiful spricht Martin über die Herausforderungen an digitale Produkte und deren Entwicklung. Er gibt zudem Einblicke in seine spezifische Herangehensweise, die er für sich und sein Team etabliert hat, um aus jedem Projekt ein einzigartiges User-Erlebnis zu machen.

Video auf Vimeo >>



05.11.2020 | BDG-Feierabend on air

Video-VORTRAG auf Zoom:

DER SCREEN, DAS UNBEKANNTE WESEN
Über Kontrollverlust und Inklusion in der Webtypografie

Von der Smartwatch bis zum Heimkino, von 120% Sehkraft bis zum Grauen Star – in der digitalen Typografie kann alles abgedeckt werden, was die mediale und menschliche Bandbreite hergibt. Aber tun wir das auch wirklich? Ist die Fixierung vieler Grafikdesigner auf das einzig Edle, Wahre, Schöne möglicherweise eine Kommunikationsbarriere?

Mit diesen Fragen beschäftigt sich Gerrit van Aaken seit 25 Jahren. Parallel zum Layout der Schülerzeitung lernte er fließend HTML und CSS, studierte Mediendesign und konnte zeitweise das Buch »Schriften erkennen« im Schlaf zitieren. Es folgten einige öffentlichkeitsstarke Jahre mit seinem populären Weblog praegnanz.de. Heute setzt er mit seiner Agentur whitespace GmbH in Würzburg unterschiedlichste Websites und Webapps um – immer mit einem praxisnahen, pragmatischen Blick auf gute Typografie.

Video auf Vimeo >>



21.10.2020 | BDG-Feierabend on air

UNFASSBAR REICH MIT 20 EURO
Wie man seinen Stundensatz richtig kalkuliert

Christian Büning ist Inhaber des Büro Büning Kommunikation und Gründer des Werkstoff Verlags. Er ist Autor der BDG-Gründerfibel und teilte sein Wissen jahrelang in der PAGE-Kolumne für Designunternehmer. Im BDG engagiert er sich für faire Märkte und professionelle Teilnehmer, von 2011 bis 2015 auch in der Funktion als Präsident. 2013 wurde der von ihm initiierte und maßgeblich mitentwickelte Stundensatzkalkulator des BDG veröffentlicht.

Christian ist leidenschaftlicher Fan von schematischen Zeichnungen und kann sich oft stundenlang nicht zwischen der Unit und der Droid Sans entscheiden. Er lebt und arbeitet in Oberwesel – mit Fahrrad, Garten und Wein, natürlich.

Video auf Vimeo >>



14.10.2020 | BDG-Feierabend on air

IST DIE WELT NOCH ZU RETTEN?
Wie Gestalter komplexe Probleme angehen

Der Versuch, die Welt zu verbessern, kann eine komplexe und frustrierende Angelegenheit sein. Dabei wollen wir Gestalter doch genau das: die Welt ein Stück verständlicher, anschaulicher und besser machen.
Fabienne Schovenberg hat festgestellt, dass das Leben und der Beruf als Gestalter einige Fähigkeiten mit sich bringen, die für den Umgang mit komplexen Problemen äußert wertvoll sein können. Schließlich lockt jede Hürde unseren inneren Problemlöser hervor und wir sind Meister im Umgang mit Ungewissheit – auch, wenn wir uns dessen nicht immer so gewiss sind. In ihrem Vortrag gibt sie einen Einblick in ihre Erkenntnisse und erläutert, warum das Mindset eines Gestalters nicht nur Gestaltern helfen kann, die Welt ein Stück besser zu machen.

BDG-Designerin Fabienne Schovenberg ist selbstständige Kommunikationsdesignerin für Nachhaltigkeit. Sie schreibt gerne, um die Welt zu verstehen und teilt ihre Erkenntnisse mit anderen, was ihr Angst, aber noch mehr Freude bereitet. Mit ihrer Arbeit setzt sie sich für Mitmenschen, Umwelt und Zukunftsfähigkeit ein.

Video bei Vimeo >>



BDG-Feierabend on air

DIE MODERNE ALS FLUCHT NACH VORN
Vom Ausbruch zum Aufbruch – über Bauhaus, Futura und den BDG

Der Aufbruch in die Moderne beginnt als ein »Weg von« und verfestigt sich mit der Zeit programmatisch zu einem »Hin zu«. In seiner gewohnt launig-anekdotischen Art führt uns Henning Krause durch die Jahrhunderte. Dabei erscheint die Moderne einschließlich der Gründung des BDG als logische Entwicklung.

Henning Krause, heute bei Monotype zuständig für die mehr als 20.000 Fonts in den Monotype-Bibliotheken und ehemals Präsident des BDG und des DT, ist ein Kenner der Design- und Typografiegeschichte. Dabei interessieren ihn besonders die Verbindungen zur Wirtschafts-, Politik- und Technologiegeschichte.

Video auf Vimeo >>



BDG-Feierabend on air

BEHAVIOURAL DESIGN
Warum zwei Optionen schon eine zu viel ist

Portraitfoto Norbert Gilles mit einer Grafik zu Behavioural Design
Im Behavioural Design dreht sich alles um die Gestaltung von Verhalten. Wie treffen Menschen Entscheidungen und wie können wir darauf Einfluss nehmen? Behavioural Design ist die Grundlage um für Produkte, Services, Anwendungen, Unternehmen oder persönliche Vorsätze eine Entscheidungsarchitektur zu errichten, die diese erfolgreich macht.

Zum einen zeige ich die wissenschaftlichen Grundlagen, auf denen Behavioural Design aufbaut. Zum anderen stelle ich Methoden vor, mit denen man Behavioural Design konkret anwenden kann. Mit Hilfe des Behavioural Design Canvas™ zeige ich euch, wie ihr die meisten losen Enden verknüpfen könnt.

Norbert Gilles analysiert seit über 15 Jahren, was Nutzer eigentlich wollen und wie man ihnen helfen kann, bessere Entscheidungen zu treffen. Sein Fokus sind Grundlagen und praktische Anwendung von Behavioural Design Prinzipien. Er ist Inhaber der Agentur giinco für digitale Kommunikation in Wiesbaden.

Video auf Vimeo >>



01.07. | BDG-Feierabend on air

Video-Vortrag auf ZOOM | öffentlich und kostenlos:

MIMIKRESONANZ
Die non-verbale Sprache des Gegenübers

Portraitfoto Anja Carmen Gerstenberg

Emotionen bestimmen – neben kognitiven Prozessen – nicht nur maßgeblich unser Verhalten, sondern sie stehen uns wortwörtlich ins Gesicht geschrieben. Doch was macht das mit uns, wenn wir das Gesicht unseres Gegenübers nur zum Teil sehen können, zum Beispiel aufgrund eines Mund-Nasen-Schutzes?
Wer Emotionen versteht, versteht sich selbst und andere Menschen besser – ob in Gesprächen oder Verhandlungen. Ein-Blick in das Konzept der Mimikresonanz®.

Anja Carmen Gerstenberg ist begeisterte Trainerin für Emotionale Kompetenz und Mimikresonanz® sowie Emotions-Coach. Sie unterstützt Menschen dabei, sich selbst besser zu verstehen und das eigene Potenzial aktiv einzusetzen.

Video auf Vimeo >>



25.06. | BDG-Feierabend on air

Video-Vortrag auf ZOOM | öffentlich und kostenlos:

SCHLUSS MIT SCHNELL MAL SCHÖN
Mit gestaltender Beratung neu positionieren

Portraitfoto Lena Weissweiler

Markenberaterin Maren Martschenko, Autorin des Buches »Design ist mehr als schnell mal schön«, verrät in ihrem Impulsvortrag, wie sich Designerinnen und Designer aus dem Dilemma befreien, wertvolle Beratung im Designprozess zu verschenken.
In volatilen, unsicheren, komplexen und ambiguen Zeiten kommt Design eine neue Bedeutung zu. Unternehmensberatungen haben dafür den Begriff des Designthinking gefunden. Gestalterinnen und Gestalter praktizieren das schon immer. Es ist an der Zeit, es auch für den eigenen Erfolg zu nutzen.

Video mit Marens Vortrag auf Vimeo >>



17.06.
| BDG-Netzwerk on air
Video-WORKSHOP auf Zoom | exklusiv für BDG-Mitglieder:

TOOL TIME
Workshop Digitale Zusammenarbeit

Foto: Klaas Posselt

Nach der TOOL-PARTY treffen wir uns nun, um tiefer einzusteigen in das Thema digitale Zusammenarbeit.
Wir haben uns die Tools genauer angeschaut und herausgefunden, an welcher Stelle eurer täglichen Arbeit sie sinnvoll eingesetzt werden könnten, um bestmöglichst digital zusammenzuarbeiten. Nicht nur im eigenen Team, sondern auch mit Projektpartner:innen.

BDG-Kollegin Andrea Nienhaus ist Kommunikatsionsdesignerin und Beraterin für digitale Themen www.andreanienhaus.de Über ihren Live-Einsatz beim Hackathon #WirVsVirus schreibt Andrea Nienhaus hier >>

PDF zum Workshop von Andrea >> | 27 MB



10.06. | BDG-Feierabend on air

Video-Vortrag auf ZOOM | öffentlich und kostenlos:

HOLY FAMILY
Wie unser Designbüro als Familienbetrieb funktioniert

Portraitfoto Lena Weissweiler

Gemeinsam mit dem Menschen, den man liebt, ein Designbüro zu führen, ist ein Lebensentwurf und kein Zufall. Richtig spannend wird es, wenn ein Kind dazukommt. Eine große Chance für alle Beteiligten.
Über gleichberechtigte Rollenverteilung innerhalb der Familie, den Vorteil einer fließenden Teilzeitstelle und die Bereitschaft, dem Partner eine loyale Kollegin zu sein. Die eigene Form der Arbeit lässt sich gestalten und ganz selbstverständlich findet auch das Kind seinen Raum in dieser Ordnung.

BDG-Designerin Lena Weissweiler gründete im Jahr 2007 mit ihrem Partner Simon Wehr das vielfach ausgezeichnete Designbüro Wehr & Weissweiler in Mainz. Als Mutter eines 11-jährigen Sohnes inspiriert sie mit ihrem Blick auf Familie, Arbeitsleben und einem neuen Rollenverständnis. Darüber hinaus ergreift sie in diversen Projekten die Initiative, um den ökonomischen und ökologischen Wandel voranzubringen.

Video mit Lenas Vortrag auf Vimeo >>



08.06. | BDG-Feierabend on air

ON AUSFLUG: wir besuchen das DesignForum Münster | per ZOOM | öffentlich

JENS MÜLLER: ZWISCHEN DEN KRIEGEN –
Deutsches Grafikdesign zwischen Mainstream und Avantgarde

Unser zweiter Ausflug zum DesignForum Münster:

Zum 100-jährigen Bestehen des BDG erschien im letzten Jahr die Publikation »Avantgarde und Mainstream: 100 Jahre Kommunikationsdesign in Deutschland« (av edition). 16 Autoren widmen sich dieser Designdisziplin und beleuchten die Anfänge der Gebrauchsgraphik zu Beginn des letzten Jahrhunderts bis zum UX-Design von heute.

Jens Müller ist Grafiker und Autor mehrerer Bücher zur Geschichte des Kommunikationsdesigns, Mitinhaber des Düsseldorfer Designbüros vista und Lehrbeauftragter an der Hochschule Düsseldorf sowie der Fachhochschule Dortmund. In seinem Beitrag beleuchtete er die spannende Zeit nach dem ersten Weltkrieg, als sich ein neues Berufs- und Designverständnis zu entwickeln begann.



03.06.
| BDG-Netzwerk on air
Video-WORKSHOP auf Zoom | exklusiv für BDG-Mitglieder

BDG-BASE-Modell
Das eigene Leistungsangebot benennen und verkaufen

Foto: Christina Heyder | Grafik: Jacob Economou

Designlösungen werden durch immer mehr Informationskanäle vielschichtiger und komplexer, so dass es schlicht unmöglich geworden ist, Design anhand von Preislisten zu kalkulieren. Vielmehr müssen Designer+innen Projekte anhand von Leistungsphasen unternehmerisch planen, anbieten und bearbeiten.
In diesem Workshop für erfahrene Kommunikationsdesigner+innen haben die Teilnehmer+innen in kleineren Gruppen ein Musterangebot mit dem BDG-BASE-Modell erstellt und sammelten gemeinsam die Ideen und Ansätze.

Workshop mit Claudia Siebenweiber | Präsidentin des BDG



27.05. | BDG-Feierabend on air
Video-VORTRAG auf Zoom

Projekte planen und kalkulieren
Das BDG-BASE-Modell für den Designprozess

Foto: Christina Heyder | Grafik: Jacob Economou

Kommunikationsdesign ist ein dialogischer Prozess, an dessen Ende auch ein fertiges Werk stehen kann. Das BDG-BASE-Modell überträgt die fünf Aspekte der Kommunikation »Wer sagt Was Wem Wie und Wozu« (nach Lasswell) auf Leistungsphasen des Designprozesses.
Designer+innen können anhand dieser Matrix Projekte mit ihren Auftraggebern transparent planen, kalkulieren und bearbeiten. Im BDG-Feierabend on air stellte BDG-Präsidentin Claudia Siebenweiber das Modell in seinen Grundzügen vor.

Claudia Siebenweiber ist Kommunikationsdesignerin und seit 2008 mit einem eigenen Büro in München tätig. Ihre Schwerpunkte sind Markenentwicklung und Kommunikation – immer nach dem Motto »Design ist, wenn’s funktioniert.« Als Präsidentin des BDG Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner hat sie die wirtschaftlichen wie fachlichen Belange der professionellen Designer im Blick und vertritt diese Themen gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Sie lebt in Dießen und mag trotz Ammersee vor der Haustür die Farbe Grau am liebsten.

Video zum BDG-BASE-Modell auf Vimeo >>



20.05.2020 | BDG-Netzwerk on air

Video-WORKSHOP auf Zoom | exklusiv für BDG-Mitglieder

DEEP DIVE POSITIONIERUNG
Positionierung und Markenstrategie für Designer+innen

Marke, Strategie, Positionierung – in unserem Beruf gehören diese Begriffe zum Handwerkszeug. Aber warum fällt es uns Designer+innen so schwer, diese Werkzeuge für uns selbst anzuwenden?
Warum merken wir oft nicht, dass wir andere Aussagen kommunizieren, als wir wollen?
Mit Beispielen und Übungen zeigte BDG-Kollege Florian Caspers den Teilnehmer+innen, wie sie selber an ihrer Positionierung arbeiten können und erklärte, warum sie sich nicht selbst beraten können.

BDG-Designer Florian Caspers ist Mitgründer der WHY Akademie für Identität und Positionierung in Berlin. Er ist seit über 20 Jahren im Bereich Design und Werbung tätig. 2013 gründete er die Designagentur FHCM Design with Identity um Kunden noch persönlicher zu beraten. Als Trainer und Coach der WHY Akademie begleitet er Selbständige auf dem Weg zum Unternehmer.



13
.05.2020 | BDG-Feierabend on air
Video-VORTRAG auf Zoom

TOOL-PARTY
Digitale Zusammenarbeit im Live-Check

Foto: Klaas Posselt

Derzeit verändert sich die Form der Zusammenarbeit. Was bisher gemeinsam vor Ort bearbeitet werden konnte, verlangt nun eine andere Form. Doch auch unabhängig von der derzeitigen Situation kommen einem diese Herausforderungen vielleicht bekannt vor: Ihr findet eine wichtige E-Mail nicht wieder oder fragt euch, was die aktuelle Dateiversionen des laufenden Projektes ist? Kleine Probleme, die jede Menge Nerven und Zeit fressen können – aber nicht müssen. Oft kann das richtige Tool schnelle Abhilfe schaffen.
Was aber sind die besten Tools für meine Arbeit und in der Zusammenarbeit mit anderen? Im Webinar stellte Andrea Nienhaus Programme und Werkzeuge vor, mit denen sich der Arbeitsalltag einfacher, effizienter und kommunikativer gestalten lässt und probierte sie gemeinsam mit den Teilnehmer+innen live aus.

Über ihren Live-Einsatz beim Hackathon #WirVsVirus schreibt Andrea Nienhaus übrigens hier >>
Die BDG-Kollegin Andrea Nienhaus ist selbstständige Designerin und Seminarleiterin
www.andreanienhaus.de

Video der TOOL-PARTY auf Vimeo >>



04.05.2020 | BDG-Feierabend on air

ON AUSFLUG: wir besuchen das DesignForum Münster | öffentlich

DAS EXPERIMENT: ZOOM ON THE MOVE
Rundgang durch Seldas Atelier und Papeterie

Die Illustrationen von Selda Marlin Soganci begeistern kleine und große Bilderbuchliebhaber und Sammler. Seldas Illustrationen sind heiter und lebensbejahend. Ihre gezeichneten Figuren sind stolz auf ihre kleinen Schönheitsfehler und dennoch anmutig. Oft bringen sie ihre Betrachter mit ihrem ganz eigenen Charme zum Schmunzeln.

Die Zeichnungen entstehen in ihrem Atelier in Münster. Dort arbeitet sie am liebsten in einer aufwändigen Mischtechnik auf Fichtenholz. Und dorthin hat sie uns eingeladen und entführte uns – per ZOOM– in ihr Reich. Selda nahm die Teilnehmer+innen mit auf eine Reise durch ihre Welt, plauderte aus dem Illustratoren-Nähkästchen, zeigte ihnen die Wunder ihrer Arbeit ganz nah und öffnete auch ihre kleine Papeterie.



29.04.2020 | BDG-Feierabend on air

Video-VORTRAG auf Zoom:

Mehr Klarheit, weniger Krisen:
Positionierung und Markenstrategie für Selbstständige

Was bedeutet eigentlich Marke, Strategie, Positionierung, Vision, Mission … und was ist eine Marken-DNA? Es ist das Fundament für ein Unternehmen, das alle weiteren Schritte und Entscheidungen bedeutend erleichtert. So sehr, dass die Krisen oder die Konkurrenz zur Nebensache werden.
Der Prozess eine Marke aufzubauen ist auch der des Weglassens, der Klarheit, sich dessen bewusst zu werden, was im Unternehmen täglich gemacht wird und vor allem warum? Warum stehen wir morgens auf um zur Arbeit zu gehen? In diesem Vortragsvideo bekommst du Einblicke in den Prozess und wie dieser deine Zukunft positiv verändern kann.

BDG-Designer Florian Caspers ist Mitgründer der WHY Akademie für Identität und Positionierung in Berlin. Er ist seit über 20 Jahren im Bereich Design und Werbung tätig. 2013 gründete er die Designagentur FHCM Design with Identity um Kunden noch persönlicher zu beraten. Als Trainer und Coach der WHY Akademie begleitet er Selbständige auf dem Weg zum Unternehmer.

Video des Vortrags auf Vimeo >>



23.04.2020 | BDG-Netzwerk on air

Video-MEETING auf Zoom:

Am Lagerfeuer – eine Stunde eure Themen

Austausch unter BDG-Designerinnen und -Designern: Was bewegt euch? Welche Themen sind euch wichtig? Worüber wolltet ihr schon immer mal mehr wissen? Aber auch: Was ist eure Expertise, die ihr vielleicht mit anderen teilen wollt?

Exklusiv für BDG-Mitglieder.



17.04.2020 | BDG-Feierabend on air

Video-VORTRAG auf Zoom:

Chancen für Designer+innen in Zeiten der digitalen Transformation:
E-Commerce und Software-Entwicklung

BDG-Designer Benjamin Arndt, geschäftsführender Gesellschafter der Düsseldorfer Agentur arndtteunissen, und Jens Bohl, von der Digitalagentur Onveda aus Langenfeld im Rheinland, sprachen über die Chancen und Herausforderungen für Designer und Designerinnen in Zeiten von Corona und danach.
Anschaulich und konkret berichteten sie über E-Commerce und Software-Entwicklung aus zwei vermeintlich unterschiedlichen Perspektiven. Sie gaben Einblicke in kleine wie größere E-Commerce-Projekte, Chancen für Designer+innen in der E-Commerce- und Software-Entwicklung und schlossen mit einer offenen Fragerunde.

Video des Vortrags auf Vimeo >>



02.04.2020 | BDG-Netzwerk on air

Video-MEETING auf Zoom:

Corona – wie geht es euch?

Austausch unter BDG-Designerinnen und -Designern über die Veränderungen und Herausforderungen in Zeiten der Corona-Krise



25.03.2020 | BDG-Feierabend on air

Video-VORTRAG auf Zoom:

Remote arbeiten – so macht es Keenly

Zu Gast bei der Berliner Agentur für Bewegtbild Keenly
Gründer und BDG-Designer Mario Gorniok-Lindenstruth stellte seine Agentur und auch die Tools vor, die Keenly schon seit einiger Zeit nutzt, um Prozesse frühzeitig zu vernetzen und ortsunabhängiges Arbeiten zu ermöglichen.
Video des Vortrags auf Vimeo >>



Wie geht Zoom? Hier steht es.
Bitte beachte auch unsere Datenschutzhinweise zu den on air Veranstaltungen (Punkt 13).